Seychellen, La Digue - Reisebericht Teil 2

Seychellen, La Digue

Grand Anse

Eine weitgehend asphaltierte Straße führt quer durch die Insel zur Grande Anse an der Südküste La Digues. Von La Passe aus ca. 3,9km. Der Weg dorthin ist ein bisschen anstrengend, da manche Stellen etwas steil werden, aber die Kulisse durch den Dschungel ist klasse.

Kurz vor dem Fahrradabstellplatz wird der Boden sandig.

Der Strand der Grande Anse ist ein wilder breiter Strand, links und rechts eingegrenzt von Granitfelsen. Der weiße Sandstrand bietet nicht viele Schattenplätze, deshalb stellen Einheimische Palmenhütten auf, die sie für Geld an Touristen vermieten. Wie wir feststellten ist dieses Geschäft illegal.

Das Meer ist hier wild und unberechenbar. Kein Riff schützt vor dem offenen Meer. Die Strömungen sind besonders stark, deshalb ist dieser Strand nicht zum Baden geeignet. Es gibt ein kleines Restaurant sowie Toiletten.

Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent
Seychellen, La Digue, Grande Anse
Seychellen, La Digue, Grand Anse

Petite Anse

Das Abenteuer ist an der Grande Anse aber noch nicht vorbei. Ein Stückchen in nordöstlicher Richtung beginnt eine kleine Wanderung durch den Dschungel zu einer weiteren Bucht (ca. 20 min.). Die Petite Anse ist wie die Grande Anse ein wunderschöner wilder, weißer Sandstrand, aber auch hier sind Schattenplätze rar. Aufgrund seiner Erreichbarkeit ist der Strand nicht stark besucht.

Seychellen, La Digue, Petite Anse

Anse Coco

Wer noch nicht genug hat für den endet auch an der Petite Anse das Abenteuer nicht.

Ein weiterer Pfad durch den Dschungel bringt euch zur Anse Coco.

Ein abgelegener wilder Strand im Osten von La Digue. Auf dem Weg dorthin geht es über Stock und Stein und ein bisschen klettern ist angesagt. Der Weg ist ganz gut ab getrappelt und lässt sich soweit erahnen.

Die Anse Cocos ist aufgrund seiner Abgelegenheit noch weniger besucht, als die anderen beiden Strände. Das Gefühl ist fantastisch, wenn man nach einer anstrengenden Wanderung das Ziel erreicht hat. In diesem Fall lohnt es sich besonders:

Weißer Strand und türkisblaues Meer plus Granitfelsen.

Schatten spenden Bäume und natürliche Pools zwischen den Granitfelsen bieten Gelegenheit zum Baden.

Seychellen, La Digue, Anse Coco
Seychellen, La Digue, Anse Coco
Seychellen, La Digue, Anse Coco

Diese vier Strände sind traumhaft schön und lassen La Digue bzw. die Seychellen spüren.

Die Insel birgt auf 10m2 viele Naturschönheiten.

Für uns befinden sich die schönsten Strände der Welt auf den Seychellen.

Seychellen, La Digue, Grand Anse, Petite Anse, Anse Coco

Anse Source d'Argent

Jetzt kommen wir zu einem Strand, der so legendär ist wie seine Sonnenuntergänge.

Die Rede ist von der Anse Source d’Argent.

 

Einer der meistfotografierten Strände der Welt.

Ihr findet ihn im L’Union Estate. Einer ehemaligen Kokosnuss- und Vanilleplantage.

Der Eintritt für den ganzen Tag kostete 115 SCR (ca. 7€). Mit dem Ticket konnten wir den ganzen Tag über den Park besuchen. Wir fuhren z.B. zum Mittagessen wieder nach La Passe und dann wieder zurück zur Anse Source d’Argent.

Wenn ihr das Tickethäuschen passiert habt, geht es vorbei an der alten Kopramühle mit einem Ochsen oder dem Riesenschildkrötengehege. Der Weg durch L’Union Estate ist alleeartig angelegt, ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad der Spazierweg durch den Park ist wunderbar. Ab dem Fahrradabstellplatz geht es nur noch zu Fuß weiter.

Wer morgens oder gen Sonnenuntergang den Strand besucht, wird einen menschenleereren Strand vorfinden als Vor- oder Nachmittags. Auch das Licht ist in den Morgen- und Abendstunden natürlich fotogener.

Der Strand bietet viele Schattenplätze und grandiosen Blick auf das Meer und seine unverwechselbaren Granitfelsen. Bei Ebbe wird das Meer sehr flach und das Watten im Wasser ist fantastisch (denkt an Wasserschuhe).

Wir hatten unsere Drohne am Start und möchten euch die Anse Source d’Argent u.a. aus einer anderen Perspektive zeigen.

Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate
Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate
Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate
Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate
Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate
Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate
Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate
Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate
Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate
Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate
Seychellen, La Digue, Anse Source d'Argent, L'Union Estate

von

Egidius & Louisa


Dies könnte dich auch interessieren !

Seychellen, La Digue Reisebericht Teil 1

 

„Wer nicht nicht auf La Digue war, der war nicht auf den Seychellen“




Kommentar schreiben

Kommentare: 0