Kurztrip Amsterdam + Zandvoort

*Werbung/Anzeige #unbezahlt


Von unserem Heimatort aus gerade noch ein geeignetes Wochenendziel – Amsterdam!

Es geht doch nichts über spontane Trips!

Also schnell ein Hotel gebucht und auf ging es in Richtung Venedig des Nordens!


1. Tag

Da wir freitags spät ankamen, verbrachten wir den ersten Abend in der Skylounge unseres Hotels, dem Fletcher Hotel Amsterdam.

Hotel Fletcher, Amsterdam
Fletscher Hotel Amsterdam

Fletscher Hotel Amsterdam


2. Tag

Samstagmorgen ging es zunächst zur 1,3 km entfernten Haltestelle,

um mit der Metro 54 (Centraal – Gein) in ca. 20 min direkt zum Hbf Centraal Station zu fahren.

Eine Tageskarte kostete 7,50€.

 

Unser Citytrip startete mit der Suche nach einem Örtchen zum Frühstücken und dem Durchblättern des Reiseführers. Gestärkt und mit voller Vorfreude machten wir uns auf in Richtung Sehenswertes.

Die niederländische Hauptstadt hat sein ganz eigenes Flair.

Das liegt nicht nur an den vielen Coffeeshops :D

 

Viele junge Leute prägen das Stadtbild. Auf den Straßen war egal zu welcher Uhrzeit viel Trubel.

Amsterdam lässt sich auf viele Arten erkunden, sei es zu Fuß, auf dem Fahrrad, per Straßenbahn, Hop on Hop off Busse oder per Boot.

Wir wussten gar nicht wohin zuerst.

Diese Stadt ist so vielfältig, dass man an einem Tag wirklich viel entdecken kann,

jedoch noch längst nicht alles gesehen hat.

Unser Tag gestaltete sich als Spaziergang durch die Viertel von Amsterdam...


Grachtenring

Als erstes steuerten wir den Grachtenring an.

Volltreffer! Genauso hatten wir uns Amsterdam vorgestellt.

Fahrräder stehen angelehnt an Brückengeländer, die mit bunten Blumenkästen geschmückt sind. Hausboote dümpeln vor sich hin, ringsherum reihen sich schmale Häuser aneinander und ein Hauch von Coffeeshop liegt in der Luft. 

Die Hauptgrachten sind Prinsengracht, Keizersgracht und Herengracht, welche den Grachtengürtel bilden. Miteinander verbunden sind sie durch einige dazwischenliegenden Quergrachten.

Wir schlenderten am Ufer der Kanäle entlang Richtung De Wallen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in diesem Viertels ist das Anne Frank Haus, welches wir vergessen hatten zu besichtigen.


De Wallen

Nahe des Hauptbahnhofs Centraal Station liegt das älteste Viertel.

Die meisten Besucher zieht es wohl eher abends in diesen Teil der Stadt, denn De Wallen ist der Rotlichbezirk Amsterdams.

Wir ließen diesen speziellen Bereich aus und machten nur einen Abstecher zum Nieuwmarkt- einen Marktplatz auf dem Mo-Sa ein Lebensmittelmarkt stattfindet.

Rund um Nieuwmarkt liegt Amsterdams China Town.Herz dieses Viertels ist der riesige Buddistische Tempel.

Außerdem befindet sich hier das Zentrum des Shoppingparadieses– der Dam.

Die wichtigste Einkaufsstraße heißt Kalverstraat. Die kleinen Läden, die winkels, runden das Einkaufserlebnis ab.

Überall gibt es Restaurants, Cafés, Bars, Käseläden, Souvenirshops und Blumenläden.

Bloemenmarkt, Amsterdam
Bloemenmarkt Amsterdam

Blumenmarkt Amsterdam

Fo Guang Shan Tempel Amsterdam

Fo Guan Shan Tempel


Oud Zuid & De Pijp

Amsterdam bietet zahlreiche Museen. In dem Viertel Oud Zuid & De Pijp findet ihr u.a. das Rijksmuseum, das Van Gogh Museum und das Stedelijk Museum.

Wir hielten uns nur auf dem Museumsplein auf- ein Platz, um den sich die berühmten Museen befinden.

Weiter ging es zum Vondelpark- die grüne Lunge Amsterdams.

Ein großer, schön angelegter Park inmitten der Metropole.

Wir verweilten auf einer der vielen Bänken und genossen das herrliche Wetter.

Rijks Museum

Rijks Museum

Museumsplein


3. Tag

An unseren letzten Tag verließen wir Amsterdam und fuhren mit dem Auto nach Zaandvort, einer Provinz in Nordholland.

Ein schöner Badeort an der Nordsee mit kilometerlangen Sandstrand.

Ideal um einen Tag am Meer zu verbringen.

Parken konnte man direkt an der Promenade für ca. 10 € am Tag.

Eine Besonderheit hier ist, dass sich viele Restaurant inmitten des Strands niedergelassen haben.

Auf jeden Fall genießt man beim Essen den tollen Meerblick.

Gegen Abend hieß es dann TOT ZIENS Holland! Bis Bald Holland!

Zaandvort, Holland
Zandvoort, Holland

Zandvoort Strand


Dies könnte dich auch noch interessieren !


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Julie (Mittwoch, 25 April 2018 08:44)

    Wow, die Bilder vom Zandvoort Strand sind der Hammer! Werde mal schauen, ob man dort auch öffentlich gut hinkommt. Ich bin nämlich demnächst auch in Amsterdam. Freue mich schon riesig! Amsterdam ist einfach so eine tolle Stadt!
    Liebe Grüße
    Julie
    von julie-en-voyage.com

  • #2

    ELPictours (Samstag, 05 Mai 2018 15:54)

    Hi Julie,
    danke, das freut uns sehr :)
    Viel spaß in Amsterdam.

    LG
    Egidius & Louisa