Mauritius - Westen - Teil 3

Flic en Flac beach, Mauritius

*Werbung/Anzeige #unbezahlt


Nach unserer Aufteilung der Himmelsrichtungen

bezieht sich Westen auf den nördlichen Teil des Distrikts Black River und Port Louis.


Touristisch gut erschlossen kilometerlange Stände

Port Louis AApravasi Ghat Caudan Waterfront

Tamarin Surfen Montagne du Rempart

Trou aux Cerfs Vulkankrater

Casela Nature Leisure Park Safari

Wilde Delfine Speedboot Sonnenuntergang Schwimmen

Crystal Rock


Port  Louis

Die Hauptstadt von Mauritius mit seinen rund 170.000 Einwohner befindet sich nördlich des Distrikts Black River. Port Louis eignet sich wunderbar für einen Tagesausflug.

Zunächst peilten wir die Caudan Waterfront an, um einen Parkplatz zu finden.

Das Caudan Waterfront-Leitsystem führt an mehreren Parkmöglichkeiten vorbei.

Wir hatten Glück und parkten in einem der Parkhäuser für 50 Rupie/ Stunde.

Die Verkehrssituation in und um Port Louis ist das reinste Chaos.

Nachdem wir einmal selbstreingefahren sind, haben wir für spätere Ausflugsziele die gen Westen oder Südwesten gingen, versucht Port Louis zu umfahren. Es staut sich fürchterlich besonders zu den Berufsverkehrszeiten. Früh morgens oder spät abends kamen wir am besten durch.

Wenn es sich zu sehr staut, regelt die Polizei den Verkehrsfluss an den Kreiseln.

Port Louis, Mauritius
Port Louis

Zentralmarkt

Nachdem wir einen Parkplatz gefunden hatten, steuerten wir den Zentralmarkt von Port Louis an.

Hier findet ihr alles, was einen typischen Frischmarkt ausmacht.

Von Obst, Gemüse, Gewürzen, Fleisch, Fisch bis Souvenirs. Die Vielfalt der Menschen auf Mauritius sieht man hier sehr deutlich. Auf der einen Seite die sowieso kulturreichen Einheimischen und die Touristen aus aller Welt.

Zentralmarkt

Caudan Waterfront

Danach machten wir uns auf zur Caudan Waterfront – einer riesigen Einkaufsmall.

Hier findet ihr Geschäfte, ein Kasino, Restaurants, Bars, Cafés und Juweliere.

Auf dem Food Court habt ihr die Wahl zwischen Fast Food Lokalen oder kreolischen, indischen, chinesischen Angeboten.

Caudan Waterfront,  Port Luis, Mauritius

Aapravasi Ghat

Nach Abschaffung der Sklaverei, sollten indische Einwanderer die Sklaven ersetzen.

Aapravasi Ghat war das Zwischenlager bei Ankunft der sog. Schuldknechte.

Die Plantagenbesitzer brauchten andere billige Arbeiter und somit wurde ein neues Beschäftigungsmodell erschaffen - die Kontraktarbeiter.

Die Ausstellung und die Besichtigung der Überreste ist kostenlos und wirklich informativ.

Wer über die Geschichte und Kultur Mauritius etwas lernen möchte, ist hier richtig.

Aapravasi Ghat, Mauritius

Flic en Flac

Die Gegend um Flic en Flac ist ein tourstisches Ballungsgebiet.

Hier haben sich viele Hotelanlagen und Ferienhäuser angesiedelt.

Restaurants- und Einkaufsmöglichkeiten gibt es viele.

Flic en Flac, Mauritius

Flic en Flac Beach

Wir fuhren mehrmals zum Strand von Flic en Flac. Ein Highlight hier sind die Sonnenuntergänge.

Das Farbenspiel am Himmel ist wunderschön.

Der Strand von Flic en Flac ist kilometerlang. Lange Strandsparziergänge sind also kein Problem, sowie Baden, Schnorcheln oder einfach nur am Strand liegen und den Wellen lauschen.

Ausreichend Parkplätze befinden sich direkt am Strand.

Die Filao-Bäume, die es an fast allen mauritischen Stränden gibt, bieten Schatten. 

Restaurants und Take Aways findet ihr in unmittelbarer Nähe.

Flic en Flac beach, Mauritius
Flic en Flac beach, Mauritius
Flic en Flac beach, Mauritius

Tamarin Beach

Schöne Bucht mit Blick auf das „Matterhorn“ von Mauritius, dem Montagne du Rempart.

Weißer Sand und türkisblaues Meer. Auch bei Aktivurlauber und Einheimischen sehr beliebt.

Das Korallenriff ist hier unterbrochen, deshalb ideal für Surfer um im mauritischen Winter auf den Wellen zu reiten.

Tamarin beach, Mauritius

Trou aux Cerfs

Trou aux Cerfs ist ein Vulkankrater in Curepipe.

Der 650 m hohe und 85 m tiefe Krater liegt mitten im Wald. Vom View Point aus hat man einen ausgezeichneten Fernblick. Leider konnten wir kein Foto von diesem erloschenen Vulkan machen,

da es aus Eimern gießte und wir keine Chance hatten die Kamera rauszuholen. 


Casela Nature & Leisure Park

Einen Tag verbrachten wir im Casela Nature & Leisure Park.

Ein riesiger Freizeit- und Tierpark, der verschiedene Aktivitäten-Pakete für den Aufenthalt anbietet.

Wir entschieden uns für ein ganz normales Tagesticket für ca. 18 € (Online-Tickets günstiger).

Dieses Ticket beinhaltet u.a. Zugang zu der Safari Busfahrt, wo ihr Zebras, Strauße, Nashörner, Impalas oder Gnus entdecken könnt. Außerdem trefft ihr auf viele verschiedene Vogelarten, Giraffen, Flusspferde, Kamele, Lamas. In einer großen begehbaren Voliere, im Riesenschildkrötengehege oder im Streichelzoo kommt ihr den Tieren sehr nahe. Genauere Informationen findet ihr auf http://www.caselapark.com/en/.

Casela Nature & Leisure Park, Mauritius
Casela Nature & Leisure Park, Mauritus
Casela Nature & Leisure Park, Mauritus

Wilde Delfine

Wir waren auf der Suche nach einem Tourenanbieter, der Schwimmen mit wilden Delfinen anbietet.

Da stießen wir auf Facebook auf Vitamin Sea und vereinbarten einen Termin für ein ganz außergewöhnliches Erlebnis. Der Privatausflug und der frühe Start unterscheiden Vitamin Sea von anderen Anbietern.

Wir legten um 6h in Black River mit seinem Speedboot ab und fuhren die Westküste

entlang Richtung Norden.

Vom Meer aus genossen wir den Sonnenaufgang über dem Black River Gorges Nationalpark.

Black River, Mauritius, Sonnenaufgang
Black River, Mauritius, Sonnenaufgang

Wir steuerten eine natürliche Bucht an, in die jeden Morgen eine Gruppe Delfine kommt um dort zu schwimmen. Es dauerte nicht lange bis wir sie entdeckten und ins Wasser sprangen. Cedric, der Inhaber von Vitamin Sea immer mit dabei. Mit etwas Glück kamen sie bis auf ein paar Meter an uns heran.

Die Akustik des Echolots ist im Wasser unglaublich gut zu hören, jedoch nicht unangenehm.

Die Delfine sind ziemlich schnell unterwegs, deshalb liegt es an den Delfinen ob man ihnen näher kommen darf oder nicht. Da sie sehr neugierig und verspielt sind, verweilen sie einige Zeit bei den Menschen.

Wenn sie keine Lust mehr haben, tauchen sie ganz schnell wieder ab. Am Anfang waren wir mit nur einem anderen Boot in der Bucht bei den Delfinen, je später es wurde, desto mehr Boote gelangten in die Bucht.

Black River, Mauritius, Spinner dolphin

Das war der Vorteil einer der ersten in der Bucht zu sein.

Als die anderen Boote kamen, fuhren wir schon weiter zu dem nächsten Teil der Tour.

Da das Meer am Schnorchelspot bisschen aufgewüllt war, konnte man nicht viele Fische sehen und wir fuhren weiter zum Crystal Rock.

Auf der Rückfahrt bestaunten wir noch einmal die Schönheit der Westküste.

 

Vitamin Sea Ltd Mauritius

 

Dauer: 2h30 (1h30 Delfinschwimmen)

 

Preis: 3000 Rupie pro Person (75 Euro)

 

Schnorchelausrüstung dabei

 

Schnorchelspot

 

Zwei Skipper zur Sicherheit

 

Softdrinks

 

Crystal Rock, Mauritius
Crystal Rock

Dies könnte dich auch noch interessieren !

Hochzeit- und Flitterwochen- Insel oder Diamant des Indischen Ozeans.

Doch Mauritius hat noch sehr viel mehr zu bieten, fernab der traumhaften Katalogbildern,

steckt eine Insel mit vielen Kulturen und einer spannenden Geschichte dahinter.


Für unseren Roadtrip haben wir Mauritius in Himmelsrichtungen aufgeteilt und erkundet.

Hier teilen wir mit euch unsere Erlebnisse aus dem Südwesten der Insel, d.h. die Distrikte südlicher Teil von Black River und Savanne.


Unsere Tour durch den Osten bezieht sich auf die Distrikte Grand Port und Flacq.

Abseits des Trubels im traditionelleren Teil der Insel, erlebten wir ein ganz anderes Mauritius.


Der Norden durfte bei unserem Roadtrip nach Himmelsrichtungen natürlich nicht fehlen.

Die am besten touristisch erschlossene Gegend zieht sich durch die Distrikte Pamplemousse und Riviere du Rempart.


Stellt euch vor, ihr liegt am Strand in einer warmen Sommernacht und schaut hinauf zum wolkenlosen Himmel. Der Sternenhimmel ist eines der magischsten Anblicke auf dieser Erde. Der Blick ins Universum fasziniert und überwältigt zugleich.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0