Mauritius - Südwesten - Teil 2

*Werbung/Anzeige #unbezahlt


Für unseren Roadtrip haben wir Mauritius in Himmelsrichtungen aufgeteilt und erkundet.

Hier teilen wir mit euch unsere Erlebnisse aus dem Südwesten der Insel, d.h. die Distrikte südlicher Teil von Black River und Savanne.


Ursprüngliche Natur schroffe Küsten

unterbrochenes Korallenriff

Black River Gorges National Park

wenig touristisch erschlossen Wasserfälle Küstenstraße

Dschungel Naturliebhaber View Points

Le Morne Tamarin Falls Chamarel

Baie du Cap – Bel Ombre – Souillac Fischerdörfer kreolisch Kitesurfen

Unterwasser-Wasserfall


Chamarel - siebenfarbige Erde

Chamarel oder auch Terres des sept couleurs/ seven coloured earthes.

Die Siebenfarbige Erde ist ein Naturphänomen inmitten des Black River Gorges National Parks.

Je nach Wetter erscheint die Erde in verschiedenen Erdtönen. Die letzte halbe Stunde dort hinunter führt durch Dschungel- Serpentinen, entlang an einigen View Points und landschaftlich schönen Straßen. Bevor ihr Chamarel erreicht, kommt eine Schranke mit einem Tickethäuschen.

Der Eintritt kostet ca. 400 Rupie (10 Euro).

Es ist gültig für einen Tag Chamarel und Chamarel-Wasserfall. Wir fuhren gleich zweimal dorthin, da es beim ersten Besuch anfing zu schütten. Parkplätze sind direkt bei den Sehenswürdigkeiten.

Bei der siegenfarbigen Erde gibt es ein kleines Bistro, sowie ein Souvenirgeschäft und ein Gehege mit Riesenschildkröten.

Siebenfarbige Erden, Chamarel Mauritius
Siebenfarbige Erden

Chamarel Wasserfall

Hier fällt der Riviére de Cap 100m in die Tiefe.

Chamarel Wasserfall, Mauritius
Chamarel Wasserfall

Le Morne Brabant

Ganz unten links auf der Mauritius Karte entdeckt ihr einen Zipfel - genau dort befindet sich ein Fleckchen Erde mit hoher Anziehungskraft.

Le Morne Brabant ist ein 556 m hoher Berg, welcher ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Der Korallenstrand zu seinem Fuße und das türkisblaue Meer laden zum Träumen ein.

Kein Wunder das sich hier direkt am Strand luxuriöse Hotels angesiedelt haben.

Passiert man diese 5 Sterne Anlagen gelangt man zu einem der berühmten Kite Surf Spots.

Hier gehen die Wellen wirklich ab. Es macht Spaß den Surfern beim Wellenreiter zuzusehen.

Aber die wohl atemberaubendste Sehenswürdigkeit bei Le Morne Brabant ist der „Unterwasser-Wasserfall“. Diese optische Täuschung ist einzigartig auf der Welt. So eine Naturschönheit gibt es nur hier auf Mauritius.

Steht ihr am Strand von le Morne könnt ihr das Phänomen nur erahnen, denn diese Perspektive, wie ihr unten auf dem Foto erkennt, ist nur aus der Luft möglich.

Unterwasser Wasserfall vor Mauritius
Unterwasser Wasserfall vor Mauritius
Le Morne Beach, Mauritius
Le Morne Beach

View Points

Gorges Viewpoint im Black River Nationalpark, Mauritius
Gorges Viewpoint im Black River Nationalpark
Chamarel Viewpoint, Mauritius
Chamarel Viewpoint

Küstenstraße

Wir sind von le Morne aus über Bel Ombre nach Souillac gefahren (ca. 30 km).

Mit dem Auto durch die Gegend zu fahren, ist für uns immer wieder die beste Art ein Land zu erkunden. Ihr seht das einheimische Leben auf den Straßen, die typischen Häuser und die Menschen.

Die Küstenstraße von Bel Ombre nach Souillac führt an kreolischen Dörfer und Buchten mit Fischerbooten vorbei. Entlang der küstennahen Straßen habt ihr immer wieder Blick auf den weiten Ozean.

Am Baie du Cap findet ihr ein typisches Fotomotiv:

Maconde, Mauritius
Maconde

Dies könnte dich auch noch interessieren !

Hochzeit- und Flitterwochen- Insel oder Diamant des Indischen Ozeans.

Doch Mauritius hat noch sehr viel mehr zu bieten, fernab der traumhaften Katalogbildern,

steckt eine Insel mit vielen Kulturen und einer spannenden Geschichte dahinter.


Nach unserer Aufteilung der Himmelsrichtungen bezieht sich Westen auf den nördlichen Teil des Distrikts Black River und Port Louis.


Unsere Tour durch den Osten bezieht sich auf die Distrikte Grand Port und Flacq.

Abseits des Trubels im traditionelleren Teil der Insel, erlebten wir ein ganz anderes Mauritius.


Der Norden durfte bei unserem Roadtrip nach Himmelsrichtungen natürlich nicht fehlen.

Die am besten touristisch erschlossene Gegend zieht sich durch die Distrikte Pamplemousse und Riviere du Rempart.


Stellt euch vor, ihr liegt am Strand in einer warmen Sommernacht und schaut hinauf zum wolkenlosen Himmel. Der Sternenhimmel ist eines der magischsten Anblicke auf dieser Erde. Der Blick ins Universum fasziniert und überwältigt zugleich.



Entdecke Afrika


Kommentar schreiben

Kommentare: 0