Kurztrip Island - Teil 2


*Werbung/Anzeige #unbezahlt

Neuer Tag neues Glück!

 

Was wir schon gelernt hatten, man kann einen Plan für seinen Islandtrip haben, aber genauso brauch man auch Plan B und C...

Denn das Wetter verändert sich mehrfach am Tag. 

An unserem verlängertem Wochenende erlebten wir alle vier Jahreszeiten!


Kirkjufell

Wir starteten am Morgen 181 km Richtung Norden zum Berg Kirkjufell.

 

Die 2h30 –Fahrt dorthin war schon ein Abenteuer für sich.

Endlose Weiten, Einsamkeit, Vulkanlandschaften, Fjorde und schneebedeckte Gebirgsketten zogen sich entlang der Strecke. Begleitet wird man von dem launischen Wetter, das sich nicht gern festlegt.

 

Aber wenn dir das Wetter nicht gefällt, dann warte 15 min – so ein isländisches Sprichwort.

 

Das können wir bestätigen- einfach durch und abwarten.  Nach Schneesturm, Platzregen und Nebel kamen wir am Kirkjufell um ca. 10h30 an. Dort blieben wir ca. 30 min im Auto sitzen, da es regnete. Zeit für ein zweites Frühstück ;)

Und dann passierte es... Der Himmel klarte auf und wir konnten die Kameras auspacken und endlich fotografieren.

Kirkjufell, Island
Kirkjufell
Kirkjufellfoss, Island
Kirkjufellfoss
Kirkjufellfoss Panorama, Island
Panorama Kirkjufellfoss

Um 13h fuhren wir weiter in den Nationalpark Snoefellsjökull zur Halbinsel Snæfellsnes. 

 

Die Sehenswürdigkeiten dieses Teils von Island blieben uns jedoch vorenthalten, denn bei Ankunft am Ziel zogen schwarze Wolken auf und der Regen wurde so stark, dass man kaum noch in die Ferne blicken konnte. Wir entschieden keine Zeit zu verlieren und kehrten um.

Nach einer Weile wurde das Wetter wieder besser und wir bewunderten die wundervolle Landschaft auf der Rückfahrt.

 

Zurück in Reykjavík fuhren wir einkaufen und aßen zu Abend.

Da auch in dieser Nacht die Wolkendecke uns die Nordlichter verschmähte und es ein bisschen anfing zu schneien blieben wir im Hotel.

Island Pony
Island Pony
Nationalpark Snoefellsjökull, Island
Nationalpark Snoefellsjökull
Nationalpark Snoefellsjökull, Island
Nationalpark Snoefellsjökull

Dies könnte dich auch noch interessieren !

Und was geht so am Wochenende? Och, mal eben kurz nach Island?!

 

In diesem Blogbeitrag möchten wir euch erzählen, was wir an einem verlängerten Wochenende auf der Insel aus Feuer und Eis erlebt haben...


Neuschnee Rekord über Nacht !

 

Wie schon erwähnt das Wetter auf Island ist unberechenbar.

Zumal man am Vorabend sich nicht vorstellt das ein paar Schneeflocken über Nacht zu 50 cm Neuschnee wachsen!

Mit diesem Anblick aus dem Fenster gegen 7h morgens hatten wir nun nicht gerechnet...


Na klar, gibt es unzählige Ausflugsveranstalter, die mit euch die Sehenswürdigkeiten abklappern, aber unabhängig von Zeitplänen und großen Gruppen ein Land zu erkunden, ist wohl das größere Abenteuer...



Kommentar schreiben

Kommentare: 0