5 Gründe nach Thailand zu reisen !

Andaman Sea, Thailand
Andaman Sea

Unsere Reise nach Thailand führte uns nach Khao Lak – 60 km nördlich von Phuket

 

Erholung breite Sandstrände Meer Aktivurlaub Familie

Sonne Andamanenseeküste Baden Spazierengehen Bungalows

angenehme Temperaturen Regenwald natürliche Landschaft

Hotels Wasserfälle Kanufahrten Mangrovenwälder

Dschungeltrekking Elefanten Schnorcheln Kokosnüsse Restaurants

Tauchen Garküchen Ausflüge Markt Rollervermietung


*Werbung/Anzeige #unbezahlt

1. Die Thailänder

Bang Niang Beach, Khao Lak, Thailand
Bang Niang Beach

Egal wo man war, ob im Hotel, auf der Straße oder in den abgelegesten Dörfern, die Thailänder strahlen eine Freundlichkeit und eine Wärme aus, die ansteckend ist.

 

Immer ein Lächeln auf dem Gesicht, hilfsbereit und gastfreundlich, so haben wir die Thailänder erlebt. Wir haben uns so wohl in Thailand gefühlt, dass die nächste Reise sicherlich nicht lange auf sich warten lässt.


2. Das Essen

Restaurant Rabeang, Khao Lak, Thailand
Restaurant Rabeang

Frisch, leicht und scharf – diese Wörter beschreiben die Thai-Küche schon ganz gut.

 

Das typische Thai-Gericht ist wohl das Curry- ob rote, grüne oder gelbe Currypaste mit Fleisch oder Fisch, viel frischem Gemüse und Reis.

Zum Nachtisch exotische Früchte oder frisch gepresste Fruchtsäfte. Für wenig Geld gibt es hervorragendes Essen bei den kleinen Garküchen.Von der Hand in den Mund!

Das thailändische Essen hat es uns wirklich angetan.

Deshalb sind wir drauf und dran die thailändischen Gerichte zuhause nach zu kochen.

Die Thai-Küche bietet gesunde und abwechslungsreiche Ernährung!


3. Kultur

Khao Lak Thailand
Boot

Es erweitert immer den eigenen Horizont eine andere Kultur kennenzulernen.

Ganz gleich ob positive oder negative Erfahrungen gesammelt werden, in jeden Fall lernt man dazu und entwickelt seine Persönlichkeit.


4. Sonne + Strand + Meer

Bang Niang Beach, Khao Lak, Thailand
Bang Niang Beach

Puderzuckerstrände, türkisfarbenes Meer, dichter Dschungel und Sonnenstrahlen. Diese vier Begriffe vereinen sich in Thailand zu einem einzigartigen Lebensgefühl!


5. Inspiration

Rabeang Restaurant, Khao Lak, Thailand
Hummer im Rabeang

Nicht nur Souvenirs bringt man von seiner Thailandreise mit, sondern eine neue Lebensart! Auch wenn es nur Kochrezepte sind, persönlich kann man viel mitnehmen von einer Reise in das Land des Lächelns!


Tachai Island

Tachai Island, Andaman Sea, Thailand
Tachai Island
Tachai Island, Andamansea, Thailand
Tachai Island

Die Andamensee bietet viele Trauminseln, wie Similan Island oder Phi Phi Island.

 

Wir entschieden uns jedoch für eine Tour zu Tachai Island.

 

Tachai Island liegt oberhalb des Similan Nationalparks und ist noch nicht so touristischen überlaufen, wie die anderen paradiesischen Inseln. Klar, waren wir auch auf Tachai Island nicht alleine und die Touristen werden täglich massenweise an den Strand gebracht, aber es war möglich Fotos von uns und der Insel zu machen ohne andere Gäste.

 

Der Ausflug wurde von Sea Star organisiert. Ich liste euch mal auf wie so ein organisierter Tag auf Tachai Island aussehen kann:

Abholung vom Hotel und Fahrt zum Sea Star Office.

 

  • Empfangen und Aufteilung in kleine Gruppen nach Sprachkenntnissen Englisch/Thai und Chinesisch/Thai.
  • Schnorchelsachen können mitgebracht oder ausgeliehen werden
  • Abfahrt mit den Speedbooten nach Tachai Island ca. 1h
  • Stopp zum Schnorcheln am Riff vor Tachai Island ca. 30 min.
  • Ankunft Strand von Tachai Island
  • 4h30 Zeit um zu Baden/Schnorcheln, am Strand relaxen, Mittagsbuffet oder um zum Aussichtspunkt zu wandern
  • Abfahrt von Tachai Island- wider zurück zum Sea Star Pier
  • Stopp zum Schnorcheln ca. 45 min.
  • Bei Ankunft am Sea Star Pier gab es noch ein Buffet
  • Rückfahrt zum Hotel

Dauer: ca. von 8h bis 17h30

 

Preis: 2,700 Bath pro Person

Tachai Island, Andamansea, Thailand
Tachai Island

Fazit:

Ein wirklich ereignisreicher Tag auf einer Trauminsel, auf die man so alleine nicht kommt. Obwohl der Massentourismus allgegenwärtig ist, traut man seinen Augen nicht, denn das Meer ist wirklich kristallklar und der Strand so weiß von der Sonne reflektiert, dass man ohne Sonnenbrille und Hut nicht auskommt.

In Wirklichkeit sieht es auch  genauso wie auf den Broschüren und Postkarten aus, um solch eine Kulisse zu erleben, empfehle ich euch einen Tag auf einer Trauminsel zu verbringen.


Khao Sok und Kanu Tour

Khao Sok Nationalpark, Thailand
Khao Sok Nationalpark
Khao Sok Nationalpark, Thailand
Khao Sok Nationalpark

Ein weiterer Ausflug führte uns in den Khao Sok National Park

  • Ausblick von der Sarasin Brücke
  • Besichtigung eines Affentempels
  • Geführte Kanutour durch den Dschungel
  • Elefantenreiten durch den Regenwald
  • Besuch im Tsunami Museum

Dieser Tag war voller Erlebnisse. Ich werde diesen Tag nie vergessen.

Wie ich auf einem Elefanten geritten bin, mich nicht getraut hatte den Affen eine Banane zu geben und wie ich voller Tränen vor den Bildern im Tsunami Memorial stand.


James Bond Felsen und Seezigeunerdorf

James Bond Felsen, Thailand
James Bond Felsen

Der James Bond Felsen, ist wohl das typischste Touristenziel. Dieser Felsen wurde 1974 im James Bond Film mit Roger Moroe ‚Der Mann mit den goldenen Colt’ berühmt.

 

Leider völlig überlaufen. Es ist schon viel wert, wenn man mit seiner Gruppe auf den Kanus bleibt und nicht an der James Bond Insel anlegt. Durch die vielen Touristen musste schon Sand aufgeschüttet werden, weil die Insel absackt.

 

Vom Boot aus kann man auch den Felsen auch gut betrachten. In Wirklichkeit erzielt der Felsen eine ernüchternde Wirkung- ganz nach dem Motto ‚ die Kleinen ganz groß'.


Seezigeunerdorf, Andamanen See, Thailand
Seezigeunerdorf

Danach fuhren wir in ein Seezigeunerdorf. Es ist wirklich interessant zu sehen, wie die Menschen auf dem Meer leben, doch hat es in mir das Gefühl von Unbehagen ausgelöst.

Man spaziert in Gruppen durch den Wohnraum der Bewohner.

Für mich eine öffentliche Zuschaustellung. Auf der anderen Seite verdienen die Seezigeuner mit dem Tourismus, neben der Fischerei etwas dazu, denn sie verkaufen zum Bespiel Schmuck oder Kleidung.


Khao Lak Lamru Nationalpark Wanderung

Lamru Nationalpark, Khao Lak, Thailand
Lamru Nationalpark
Lamru Nationalpark, Khao Lak, Thailand
Lamru Nationalpark

Auf eigene Faust durch den Regenwald? Super Idee :D Schließlich wird man am Ende der Dschungelwanderung mit dem Traumstrand White Sandy Beach belohnt.

 

Mit dem Roller fährt man von Khao Lak aus südlich Richtung Phuket bis man direkt an der Straße auf der rechten Seite den Eingang des Nationalparks entdeckt- dort befindet sich auch ein Parkplatz und der Ticketstand.

 

Wichtig:

 

- so früh wie möglich mit der Wanderung beginnen, denn der Dschungel heizt sich ganz schön auf

 

- genug Wasser mitnehmen

 

- festes Schuhwerk

 

Dann geht es auch schon los ca. 45 min an der Küste durch den Regenwald entlang. Für mich eine Erfahrung, die ich nie vergessen werde. Obwohl die Route vorgegeben und gut angelegt ist, muss man ein bisschen klettern und sich durch Urwald winden. Hinzu kommt die einmalige Geräuschkulisse von unzähligen Tieren, die man ununtebrochen hört, aber nicht sieht.

 

Zu Beginn war mir (Louisa) etwas mulmig, denn ich dachte ich begegne Riesenspinnen oder Schlangen auf dem Weg durch den Regenwald und da es nur den Weg ‚geradeaus’ gibt, war für mich schon eine echte Herausforderung. Aber man muss sich seinen Ängsten stellen!

Am White Sandy Beach angekommen, war ich zwar erleichtert, aber auch stolz auf mich, dass ich die Wanderung durchgehalten habe. Eine Erleichterung war auf jeden Fall, dass ich keine Tiere gesehen habe :D Diese Erfahrung möchte ich auf keinen Fall missen.

*Werbung/Anzeige #unbezahlt


Dies könnte dich auch noch interessieren !


5 Reisetipps für Khao Lak und Umgebung

 

Der Markt

Jeden Montag, Mittwoch und Samstag fand in Khao Lak ein Markt statt. Hier konnte man für wenig Geld fantastisch essen,  Souvenirs und Kleidung  kaufen. Die thailändische Verkaufsmentalität auf dem Markt ist sehr angenehm, da man einfach nur willkommen geheißen wird und sich dann in Ruhe die Waren ansehen kann ohne gleich zum Kaufen gedrängelt zu werden...




Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tanja (Mittwoch, 29 März 2017 06:20)

    Toller Bericht. Ich war einmal in Phuket und einmal in Koh Samui. Beides hat mir sehr gefallen. Thailand ist wirklich schön und es gibt genug zu Sehen.
    LG Tanja